Bundestagswahl 2017

  • Hallo,

    am 24.September 2017 findet die Bundestagswahl statt.

    Damit man sich ein genaueres Bild einzelner Parteien und deren Wahlprogramme und Ziele machen kann, gibt es im Netz einen "Wahl-O-Mat", mit dem man wunderbar alles durchlesen und einsehen kann. Der Wahl-O-Mat ist keine Empfehlung, sondern stellt ein Informationsangebot dar.


    Ab dem 30. August steht der Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl zur Verfügung.

    Alles Liebe,
    Deep_Inside

  • So lustig ist das gar nicht.

    Jede Stimme, die nicht abgegeben wird, stärkt Parteien, von denen ich mal vermuten würde, dass sie nicht auf der Wunschliste von Leuten stehen, die eine bestimmte Vorstellung vom Leben haben (Menschlichkeit in der Gesellschaft).


    Ich will damit mitnichten sagen (!!), dass die üblichen Parteien, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten an der Macht waren, sich stark für mehr Menschlichkeit einsetzen, aber es gibt noch andere Gruppen und auch Parteien, bei denen Menschlichkeit nur ein leeres Wort ist, wenn überhaupt.


    Ein Beispiel: 5 Parteien bekämen zusammen 80% der Stimmen und 30% gingen nicht zur Wahl und so manche Partei, für die Menschlichkeit nur ein leeres Wort ist, bekäme 10% oder 6% usw.

    Wenn jetzt stattdessen 90% zur Wahl gehen würden - wie viel hätten dann diese Parteien, die bei 70% Wahlbeteiligung 10% oder 6% hatten?


    Jede Stimme, die nicht abgegeben wird, kommt anderen Parteien zugute.

    "Enthaltung" ist nur zum Schein. Es gibt sie nicht, weil die eigene Stimme immer irgendwem zugute kommt - entweder direkt (wenn gewählt) oder indirekt (jemand anderem, wenn nicht gewählt).


    Ganz deutlich war das z. B. bei den letzten Wahlen in den USA zu sehen.

    Der Rest der Welt muss das jetzt auslöffeln.

  • Dem schliesse ich mich an.

  • Jede Stimme ist wichtig! Den Wahl-O-Mat halte ich nur für begrenzt fähig darüber Rat zu geben wen man wählen soll. Finde Seiten, die die Kernaussagen zu wichtigen Themen auflisten viel wertvoller. Bei meinem Kumpel kam raus er soll die AfD wählen, dabei vertritt er deren Ansichten ganz und gar nicht. Also Augen auf! :)

  • Den Wahl-O-Mat halte ich nur für begrenzt fähig darüber Rat zu geben wen man wählen soll.

    Das stimmt, ich mach es aber gern spaßeshalber. Am Ende der Befragung kann man sich eine PDF herunterladen, mit den Antworten aller Parteien auf die gestellten Fragen, das finde ich sehr interessant zum vergleichen für mich selbst.

  • Bei meinem Kumpel kam raus er soll die AfD wählen, dabei vertritt er deren Ansichten ganz und gar nicht. Also Augen auf! :)

    Wenn man den Wahl-o-mat mit etwas Zeit und Aufmerksamkeit ausfüllt, dann wir einem keineswegs vorgeschlagen welche Partei man wählen "soll", rein zum Vergleich diverser Aussagen und Ansätze ist das gedacht.


    Wenn man das von vorne bis hinten durcharbeitet, dann wird man auf verschiedenste Aussagen stoßen. Aber klar, aufpassen ist angesagt! Unter meinen ausgewählten Meinungen und Vorschlägen trat mitunter die rechte Partei auf, welche durchaus den ein oder anderen guten Ansatz hätte, aber dennoch nicht meinen übrigen Vorstellungen entspricht. Es ist nicht einfach sich letztendlich festzulegen, sodass ich schon bald eher überlege nicht zu wählen, als dass ich mich zwischen 3 Parteien entscheiden könnte, aber an allen Pro und Kontra zu finden ist.


    ..nun muss ich erstmal sehen wie ich das weiter angehe..

  • Mal eine kurze Info, bzgl. der Software, der für die Zusammenführung der Wahlstimmen zuständig ist:

    Eingesetzte Wahl-Software hat eklatante Sicherheitsluecken


    Zum Glück ist allgemein eine Stimmauswärtung bzw. sogar ein ganzer Wahlvorgang in digitaler Form durch den CCC in Deutschland gekippt worden.
    Wenn man (so wie ich) im IT-Breich, inbesomders im Bereich der IT-Security, arbeitet, der kann aus dem Text erkennen, wie stümperhaft diese Software programmiert wurde.

    Aber unsere liebe Welt schreit ja so nach Digitalisierung ;) Über die Sicherheit und das diese auch jemand gewähleisten muss, denkt nie einer nach.

  • Zitat

    Lokale Zugangsdaten sind zum Teil überhaupt nicht, zum Teil durch selbstentwickelte Verschlüsselung geschützt. In einem Fall werden die Passwörter lediglich als dezimal repräsentierte Hex-Werte gespeichert.

    selbstentwickelte Verschlüsselung - dezimal Hex-Werte


    Finde den Fehler :D


    Ja, krass.

  • Kann mir mal jemand in einfachen Worten erklären, was es mit Erst- und Zweitstimme auf sich hat? Erststimme war eine Person und Zweitstimme eine Partei, oder? Ich habe immer bei beidem dieselbe Partei angekreuzt, um sicherzugehen.

  • Kann mir mal jemand in einfachen Worten erklären, was es mit Erst- und Zweitstimme auf sich hat? Erststimme war eine Person und Zweitstimme eine Partei, oder? Ich habe immer bei beidem dieselbe Partei angekreuzt, um sicherzugehen.

    Mit deiner Erststimme wähltst du einen Politiker, der in Zukunft für deinen Wahlkreis (Ort, wo du wohnst) zuständig sein soll und euren Wahlkreis in Höheren Instanzen vertritt.

    Mit der zweiten Stimme wähst du eine Partei, genaugenommen die Anzahl der Sitze, die diese Partei nachher im Bundestag haben soll. Also wenn z.B. (was ich nicht hoffe xD) die CDU = 50%, SPD=25%, FDP=25%, der Stimmen bekommt, so besteht der Bundestag zu 50% aus Politikern von der CDU und zu je 25% von der FDP und SPD.

    Dann gehts noch weiter mit Überhangmandaten und so was, aber das geht wohl über die einfachen Worte hinaus.

  • Renegade , du kannst Erst- und Zweitstimme unabhängig voneinander ankreuzen, oder auch beide von der selben Partei.

    Wenn du es noch nicht sicher verstanden hast, gucke dir einmal Videos dazu an. Gibt einige da wird sowas in 2-3 min. recht gut geschildert. Google einfach mal und dann nach Videos. ;-)

  • Mal eine kurze Info, bzgl. der Software, der für die Zusammenführung der Wahlstimmen zuständig ist:

    Eingesetzte Wahl-Software hat eklatante Sicherheitsluecken


    Zum Glück ist allgemein eine Stimmauswärtung bzw. sogar ein ganzer Wahlvorgang in digitaler Form durch den CCC in Deutschland gekippt worden.
    Wenn man (so wie ich) im IT-Breich, inbesomders im Bereich der IT-Security, arbeitet, der kann aus dem Text erkennen, wie stümperhaft diese Software programmiert wurde.

    Aber unsere liebe Welt schreit ja so nach Digitalisierung ;) Über die Sicherheit und das diese auch jemand gewähleisten muss, denkt nie einer nach.

    Die Software wurde vom Hersteller zwar überarbeitet, hält aber bisher immer noch keinen Angriffen stand:

    CCC hackt erneut Wahlsoftware


    Die Ironie vom CCC dem Hersteller eine Open-Source-Software anzubieten ist genial.

    Schließlich will ich nicht wissen, was der Hersteller an Unsumme von Geld für die Entwicklung der Software bekommt.