Chatregeln

  • Chatregeln "Borderline Forum - Gemeinsam sind wir stark"


    1. Allgemeiner Umgang:
    - Wir respektieren und tolerieren uns alle gegenseitig
    - Niemand darf zu einem Thema gezwungen werden, jeder hat das Recht NEIN zu sagen
    - Es dürfen keine persönlichen Dinge Dritter weitergegeben werden
    - Keiner darf wissentlich andere User mobben, beleidigen etc..
    - Bewusstes triggern ist verboten
    - Jeder hat das Recht die öffentlichen Räume zu betreten, private Gespräche sind per Flüsterfunktion oder in einem privaten Raum zu führen
    - Sensible Daten (Telefonnummer etc.) sollten nur geflüstert werden


    2. Triggernde Themen
    Die Themen "SVV", "Suizid / Tod" (bitte keine Suizidmethodennennung), "Alkohol/Drogen etc." und "Sex / Sexualität" und "Missbrauch" sollen ausschließlich im Triggerraum besprochen werden. Sollte dies trotzdem in der Lobby vorkommen, wird der entsprechende User ermahnt.
    Sollte dies auch nach einer Ermahnung des Moderators nicht unterlassen werden, wird der entsprechende User vom Chat ausgeschlossen.


    3. Methodendiskussionen
    Methodendiskussionen jeglicher Art sind verboten (SVV, Suizid, Drogen, Alkohol, Medikamente und Missbrauch jeglicher Substanzen).


    4. Sprache im Chat:
    Im Chat wird ausschließlich Deutsch gesprochen, Fremdsprachen sind im offenen Chat verboten. Dialekte sind nur erlaubt, wenn anzunehmen ist, dass es alle verstehen oder sich niemand gestört fühlt. Im Normalfall ist "Du" bei uns die übliche Ansprache.


    5. Tabus im Chat
    - Chatten unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen, starken Medikamenten oder sonstigen Rauschmitteln.
    - Suizidankündigungen (siehe Punkt 6)
    - Methodendiskussionen jeglicher Art (SVV, Suizid, Drogen, Alkohol, Medikamente und Missbrauch jeglicher Substanzen).
    - triggernde Links, wie zum Beispiel YouTube Videos mit Triggern
    - Links von anderen Selbsthilfeforen
    - Kettenmails, Werbung
    - Mit einem Hintergedanken Kontakt zu Usern aufnehmen (Sexuell, gewaltorientiert, gewinnorientiert, rechtsradikal.....)


    6. Suizidankündigungen
    Im gesamten Forum, somit auch im Chat sind Suizidankündigungen verboten !


    Es ist folgendes zu beachten:


    Sollte eine geplante Suizidankündigung / Suizidabsicht deutlich formuliert werden, sind wir laut Gesetz verpflichtet die Behörden einzuschalten.

    Ansonsten würden wir uns u.U. strafbar machen wegen unterlassener Hilfeleistung (§ 323c StGB) !


    Alle Daten werden gemäß der Datenschutzbestimmungen nur zu internen Zwecken zwischen gespeichert. Hierbei behalten wir uns vor (z.B. bei Suizidankündigungen) lt. § 323c StGB die Daten an die Behörden weiter zu leiten.


    Beim ersten Verstoß: 1 Woche Sperre (ohne vorherige Ermahnung)


    7. Verwarnungen
    Bei Verstoß gegen die Chatregeln wird der entsprechende User ermahnt und auf sein Fehlverhalten hingewiesen. Sollte der User nochmals gegen die Regeln verstoßen, wird er aus dem Chat ausgeschlossen.


    Das bedeutet:
    1. Chatban für 24 Stunden
    2. Chatban für 48 Stunden
    3. Chatban für 1 Woche
    Sollte nach dem dritten Chatban ein nochmaliger Verstoß geschehen, wird der User für immer aus dem Chat ausgeschlossen.


    8. Protokoll nachlesen
    Das Team hat die Befugnis, Chatverläufe aus allen Räumen im Chatprotokoll nachzulesen. Dies dient zur Sicherheit und zum Schutz der User u.a. auch aus rechtlichen Gründen.


    Einstig und allein geschriebenes was geflüstert wurde kann "nicht" nachgelesen werden. Die Chatprotokolle werden über ein paar Wochen gespeichert und können zu jederzeit nachgelesen werden.



    Chat-Netiquette "Borderline Forum - Gemeinsam sind wir stark"


    1. Verhaltensregeln
    - Wir akzeptieren und tolerieren die Meinung anderer
    - Wir behandeln andere, wie auch wir behandelt werden wollen
    - Wir beleidigen keine anderen User
    - Wir bleiben in Diskussionen sachlich und ruhig
    - Wir sind höflich zueinander
    - Wir begrüßen und verabschieden uns und andere User
    - Wir lassen unsere Laune nicht an den anderen Usern aus
    - Wir fangen keine Grundsatzdiskussionen bzgl. Chatregeln oder Forenregeln an
    (Kritik bitte direkt ans Team oder in den Briefkasten)


    2. Eigenverantwortung
    - Jeder User ist für sich selbst verantwortlich
    - Falls Themen überfordern, hat jeder das Recht, den Raum zu wechseln
    - Falls Themen im privaten Gespräch überfordern, hat jeder das Recht, das Gespräch zu beenden


    3. Chatmoderatoren
    - Die Moderatoren beaufsichtigen "bei Bedarf" den gesamten Chatbereich
    - Die Moderatoren sind dazu da, um in Problemfällen einzugreifen


    Abschlusswort:

    • Wenn ein Moderator online ist, verpflichtet er sich nicht automatisch sich die Probleme der User anzuhören - dies bleibt immer im eigenen Ermessen - egal ob Angehörige oder Betroffene.
    • Kein Moderator ist in irgend einer Weise ein Therapeuten Ersatz !
    • Im Chat anwesende Moderatoren sind keine Therapeuten und haben jederzeit das Recht Notfall- und Beratungsgespräche abzulehnen / abzubrechen wenn z.B. die eigene Grenze erreicht ist.
    • Wenn es ein Krisengespräch oder ein Beratungsgespräch gibt, was länger als 30 Minuten dauert und es nach spätestens 60 Minuten immer noch keine Lösung gefunden wurde, wird der User gebeten sich professionelle Hilfe zu suchen und das Gespräch kann beendet werden