Welche Haustiere hattet ihr in euer Kindheit?

  • Oh meine Eltern waren sehr tierlieb, glaub meine Mutter hätte selbst den fruchtfliegen noch ein Haus gebaut ;) 
    Wir hatten Fische, Frösche, Molche, andere Echsen. Als die wegwaren kamen Katzen, Meerschweinchen und Hasen.
    Dann noch 4 Vögel und bevor ich auszog kamen dann noch 2 möpse dazu.


    Jetzt hab ich noch 2 Katzen

  • Ich hatte mal ein Rosettenmeerschweinchen. Aber das fand ich irgendwann langweilig. Schäme mich heute noch dafür...
    Und wir, eigentlich meine Oma, hatten einen Hund. Einen schwarzen Setter-Cocker-Mix namens Lumpi. Ist 16 geworden. Großartiger, freundlicher, gutmütiger, treuer, wasser-, schnee- und ballverrückter Hund. Und er hat sich imemr gerne auf den Rücken gedreht soadass man ihm den Bauch kraulen konnte :)

  • Wir hatte einen Dalmatiner und mehrere Katzen.
    Als ich in die 5. Klasse kam, hab ich Schildkröten bekommen.


    Vor einem halben Jahr hab ich mir den Traum vom eigenen Hund erfüllt und habe nun meinen treuen Begleiter Kito, einen Belgischen Schäferhund, an meiner Seite <3

  • Meine Großmutter hat einen Wellensittich gehabt. Meine Eltern wollten keine Haustiere haben - Zu viel Aufwand und zu nervig. Meine Schwester hat sich über die Jahre immer wieder Hamster geholt und ab 2004 einen Hund zugelegt.

  • Mein Vater hat Hunde gezüchtet, deswegen hatten wir drei Westies Zuhause und immer mal wieder Welpen. Dann hatten wir vier Meerschweinchen und zwei Kaninchen. Wir hatten noch drei Wasserschildkröten und ein Streifenhörnchen. Zwei Wellensittiche hatten wir auch. Mit 14 habe ich dann meinen Schäferhund bekommen

  • Hallo,


    Als meine Eltern noch das Haus hatten, hatten wir viele Haustiere. Einen Hund (Labrador Mix), eine Katze,drei Kaninchen und ganz am Anfang hatten wir auch Meerschweinchen und ein Welensittich Pärchen.
    Klingt nach viel, aber bei einer Großfamilie wollte jedes Kind sein eigenes Haustier haben.
    Ich war immer schon ein groser Katzenfreund und so habe ich mir als Erwachsene auch Katzen gehalten. :) und vielleicht hole ich mir auch wieder eine ;)


    Liebe Grüße
    Eisi

  • wir hatten immer unsere 2 katzen, die beide um die 20 Jahre alt wurden. Bin sozusagen mit denen aufgewachsen
    Dann noch Hunde und Hamster, ach ja und fische


    Bei meiner Oma zu Hund und Katze noch Hasen, landschildkröten und vögel.


    Jetzt lebe ich alleine und auch ohne haustiere

  • Bei meinen Eltern gabs jede Menge Hasen (war so eine riesige Stallwand). Es gab auch einen Schäferhund, den ich sehr geliebt habe. Der musste leider eingeschläfert werden, da er sehr krank war.
    Und es war zu dem eigentlich auch immer mindestens eine Katze im Haus.


    Mir wurde die Liebe zu Katzen - im wahrsten Sinne des Wortes - in die Wiege gelegt. Ein schwarzer Kater namens Purzel soll sich immer zu mir in die Wiege gelegt haben, direkt um meinen Kopf herum.
    Ich konnte nur ein Katzenliebhaber werden. <3


    So ist es geblieben. Ich glaube, ich werde Katzen haben, bis ich alt und grau bin. :)

  • Also mein Opa war noch ein richtiger Landwirt mit Kühen, Schweinen, Hühnern, Tauben, Hunden und ner Menge Katzen. Da hab ich viel Zeit verbracht und öfters geholfen. Sogar meine Eltern hatten als ich jung war noch Schweine und Hühner. War schon aufregend, so ne Kindheit auf dem Bauernhof. Katzen waren irgendwie immer da. Weiß garnicht wo die alle herkamen. Als ich mir dann später selbst Haustiere aussuchen konnte waren es meist Exoten. Ich hatte schon Wasserschildkröten, Leguane, Fische, etc. Und als ich ausgezogen bin konnte ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllen und mir ne Schlange kaufen. Für meine Mami ein No-Go.

  • Ich bin auf einem Arabergestüt groß geworden aber wir hatten bzw haben auch Hühner, Hunde, Katzen, Ziegen, Enten und Kaninchen.

  • einen Wellensittich der je nach Story meiner Mutter entweder im Spülbecken ertrunken oder weggeflogen ist


    Jagdhunde meines Onkels
    Katzen im Jagdhaus
    Katzen zu Hause (meine Lehrer meinten ein Haustier könnte dabei helfen mich pflichtbewusster zu machen, nur mochte ich Katzen nicht so sehr dass ich selber eine wollte, ein Hund stand jedoch nicht zur Debatte).


    Mein Cousin hatte eine Schildkröte, sie hieß Turbo :D und sie ist tatsächlich aus dem Garten verschwunden

  • Also, ich hatte als Kind/Teenie:
    - Zebrafinke
    - Kanarienvögel
    - Wellensittiche
    - Goldfische (einem ist ein Tumor gewachsen und als der Tumor geplatzt ist, war der Fisch tot :( )
    - Mäuse
    - Roborowski Zwerghamster
    - eine Katze (aber die wurde verschenkt, weil wir uns so gar nicht verstanden...)
    - zwei Hunde...die bekamen auch Welpen
    - Insekten/Spinnen die ich gefangen und für Beobachtungszwecke in Marmeladengläser gesperrt habe...heute würde ich keine Spinne mehr anrühren, weil eklig