Lohnt sich ich die Mitgliedschaft in einem Sozialverband?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lohnt sich ich die Mitgliedschaft in einem Sozialverband?

      Grundsätzlich sage ich: JA! (Soweit ich Kenntnis habe kann die Mitgliedschaft Regelbedarf neutral sein – Beitrag wird vom Amt übernommen).

      Es geht um Beratung und Vertretung im Sozialrecht. Rechtsschutz für Nix, find ich schon gut.


      Ein subjektiver Vergleich?

      Ich beschränke mich auf die großen beiden, den VdK und den SoVD. Grundsätzlich empfehle ich die Mitgliedschaft in einem Sozialverband.

      Der VdK baut auf dem Ehrenamt auf. Es gibt also die für Vereine üblichen Querelen. Es kommt auf das Team an. Der VdKist fast in jedem Ort Vertreten, durchs Ehrenamt. Wartezeit bei Sozialrecht ist mir nicht bekannt. Die Webseite sollte Aufklärung bringen. Rechtsberatung über einen Anwalt des Vereins, über Kreis- oder Landesverband.
      vdk.de/deutschland/

      (Habe selbst Mitgearbeitet in einem guten Team. Nach Vorstandsneuwahl ausgestiegen, danach ging es mit dem Ortsverein Bergab. Von einem andren Ortsverband, in dem ich aktiv war, mag ich erst gar nicht schreiben.)

      Nützlich finde ich hier diese Links:
      vdk.de/deutschland/pages/service/4755/publikationen
      vdk.de/deutschland/pages/service/64323/nuetzliche_dokumente


      Der SoVD setzt auf hauptamtliche Mitarbeiter, dementsprechend hat er weniger Geschäftsstellen. Wartezeit bei Sozialrecht ist mir nicht bekannt. Auch hier sollte die Webseite Aufklärung bringen. Rechtsberatung über einen Anwalt des Vereins, soweit wie mir bekannt.
      sovd.de/

      Nützlich finde ich hier diese Links:
      sovd.de/index.php?id=broschueren0&no_cache=1
      sovd.de/index.php?id=sovd-magazin
      ..................................................................................................

      Beratung und Vertretung durch die Gewerkschaften ist mir auch bekannt. Auch hier beschränke ich die Auswahl auf Beispiele.

      IG Metall
      IG Metall - IG Metall Rechtsschutz

      verdi
      ver.di – Wenn es ernst wird: ver.di Rechtsschutz

      Hier könte der Beitrag geringer sein als bei den Vebänden oben.

      ..................................................................................................

      Seid Ihr Mitglied in einem Sozialverband?
      Welche Erfahrungen habt Ihr?
      Ecken und Kanten, dazu steh ich, mit meiner Meinung.
      Überzeug mich ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Peter ()

    • Mein Mann und ich sind schon seit fast 10 Jahren in der VDK. Ich schon etwas länger als er.
      Nachdem ich meinen Rentenantrag gestellt hatte und ewig nichts gehört habe, bin ich der VDK beigetreten. Die haben einmal an die Rentenversicherung geschrieben und siehe da, ein paar Tage später bekam ich Antwort und einen Gutachtertermin. :)
      Ein halbes Jahr später war die Rente für ein Jahr durch, dann noch zweimal für ein Jahr, dann für drei Jahre und seit 2014 dauerhaft.
      Durch Krankheit konnte mein Mann nicht mehr arbeiten gehen und wir landeten beim Jobcenter. Der allerletzte Haufen sage ich Euch.
      Wegen ständiger Schwierigkeiten mit denen trat mein Mann dann auch bei.
      Und siehe da, kaum kam der erste Brief der VDK wurde es etwas besser. Außer dass die Typen immer behauptet haben, er würde Fristen verstreichen lassen oder er hätte die Papiere erst gar nicht abgegeben. Irgendwann wurde uns das zu doof und wir schickten die Papiere nur noch über den VDK. Was dann los war, als ein Antrag angeblich nicht angekommen ist könnt ihr Euch vielleicht vorstellen.
      Mein Mann musste dann auch die Rente einreichen, was bei Bandscheibenvorfällen gar nicht so einfach ist. Er hat drei Jahre gekämpft immer mit der VDK an seiner Seite, die auch eigene Anwälte haben, die ohne Zusatzkosten bis zur zweiten Instanz mitgehen.
      Unser Ansprechpartner ist immer erreichbar und nimmt sich Zeit. Auch bei dem Anwalt war das nie ein Problem. Ist mal jemand nicht da, wissen die Kollegen Bescheid und können weiterhelfen.
      Der Beitrag beträgt 72 Euro im Jahr und kann auch monatlich mit 6 Euro gezahlt werden.
      Die VDK hat in ganz Deutschland Geschäftsstellen und in jeder Kreisstadt ein Büro.
      Ich kann sie Euch nur empfehlen.
      Bei einer Rechtschutzversicherung muss immer abwarten ob sie die Kosten übernehmen. Dort nicht.

      Eure Mimo
      Gott hat seinen Engeln befohlen,
      Dich zu beschützen, wohin Du auch gehst.
      Sie werden Dich auf Händen tragen,
      damit Du nicht über Steine stolperst.
      (Psalm 91 11-12) :saint: