Zika-Virus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jain

      Nein - weil ich denke, hier in Europa wird es kein Problem damit geben.
      Und ganz abgesehen davon, habe ich nicht vor, mich zu vermehren.

      Ja - weil es in Schwellenländer zu einer grosser Problem werden wird und sehr viele Babys gerade bei den Ärmsten der armen verkrüppelt zu Welt kommen werden.
      Und da es die reiche Länder nicht unbedingt betrifft, wird da (erfahrungsmässig) nicht so fleissig geforscht.

      Ich kann fast wetten, dass wenn HIV nur die Dritte Welt bedroht hätte, gäbe es jetz noch kein einziger Medikament.
      Auch nach der Mittel gegen Ebola wurde erst geforscht, als Ebola die Erste Welt bedrohte.
      --------------- 18. Februar 2016, 21:16 ---------------
      etwas Gutes hat die Virus auch: Papst hat Verhütung wg. Zika erlaubt
      Endlich
    • Da ich nicht schwanger werden kann, fürchte ich mich nicht vor einer Ansteckung.

      Röteln werden so gehandhabt, dass sich eine Frau vor ihrer Schwangerschaft damit infizieren sollte. Dafür gibt es die Röteln-Partys für Kinder. Dadurch erfolgt eine aktive Immunisierung und es kommt zu keinen Schäden während der Schwangerschaft.

      Wäre die Kaufkraft der Bürger der Dritten Welt besser, gäbe es vielleicht mehrere Medikamente. Bei Krankheitserregern gibt es darüber hinaus aber mehr Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, wie die Mutagenität, die Virulenz, Speziesgrenzen, Umweltresistenz, Zahl der Betroffenen, Aussicht auf Eradikation, Pathogenität, Art der Übertragung, das Kosten-Nutzen-Verhältnis, die Impfstoff-Kosten und die Temperatur-Stabilität des Impfstoffes, besonders in Afrika.