Diagnostik von Persönlichkeitsstörungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diagnostik von Persönlichkeitsstörungen

      Liebe Frau Ströcker,

      im Rahmen meiner Abschlussarbeit an der Universität Bielefeld befasse ich mich mit der Diagnostik von Persönlichkeitsstörungen. Genauer gesagt, habe ich einen Fragebogen ins Deutsche übersetzt, welcher ein Teil des Alternativen Persönlichkeitsstörungsmodell, wie es erstmals im DSM V erschienen ist, erfassen soll. Dieses Alternative Persönlichkeitsmodell, geht davon aus dass Persönlichkeit und auch Persönlichkeitsstörungen dimensional zu betrachten sind. D.h. jeder Mensch ist bezüglich bestimmter Eigenschaften und Selbsterleben in allen Bereichen zu finden, sie unterscheiden sich nur bezüglich der Ausprägung auf der jeweiligen Dimension und diese verändern sich auch im Laufe des Lebens.
      Mein Fragebogen befasst sich mit dem Erleben des eigenen Selbst und der Interpersonalen Beziehungen, welchen nicht nur bei Persönlichkeitsstörungen, sondern auch bei anderen psychischen Erkrankungen eine entscheidende Rolle (z.B. ein Indikator für empfohlene Therapieformen etc.) zukommen soll. Da es im Deutschsprachigen Raum diesbezüglich kaum Diagnoseinstrumente gibt, lasse ich den von mir übersetzten Fragebogen möglichst viele Menschen (egal ob psychisch erkrankt oder nicht) ausfüllen, um überprüfen zu können ob dieser auch valide ist und in Zukunft weiter eingesetzt werden kann.

      Die Studie dauert in etwa eine halbe Stunde (die Seiten laden manchmal etwas länger) und beinhaltet zwei Fragebögen. Die TeilnehmerInnen haben im Anschluss die Möglichkeit an einer Verlosung teilzunehmen. Zu verlosen gibt es 3 BestChoice Gutscheine im Wert von je 20 Euro.

      Hier geht es zum Link:

      wwwhomes.uni-bielefeld.de/upsy…portal/studypubliclist.pl
      Wichtig! Dann folgende Studie auswählen: "Regina Bocklet: Funktionsniveau der Persönlichkeit"

      Wenn sie den Link, sowie die Informationen auf ihrer Seite veröffentlichen würden, wäre mir dies eine große Hilfe.

      Über Rückmeldung (auch zu dem Fragebogen), freue ich mich sehr

      Liebe Grüße,

      Regina Bocklet

      Bevor Du urteilen willst über mich oder mein Leben,
      ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
      durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
      fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freude.

      Durchlaufe die Jahre, die ich ging,
      stolpere über jeden Stein, über den ich gestolpert bin,
      stehe immer wieder auf und gehe genau die selbe Strecke weiter,
      genau wie ich es tat. - Und erst dann kannst Du urteilen!

      (Autor unbekannt...) :)