Homosexualität - Ablehnung für eine Adoption?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Homosexualität - Ablehnung für eine Adoption?

      Hallo, ihr Lieben!

      Es ist bekannt, dass homosexuelle Paare große Probleme bei einer Adoptionsvermittlung haben.

      Gründe hierfür sind zahlreich: Kind sollte Mann und Frau als Vorbild haben, Homosexualität ist eine "Krankheit", Kindern entstehen Schäden, ...



      Eure Meinung zum Thema?
      "Was Gott verbunden hat. das darf der Mensch nicht trennen"

      <3

      28. März 2015










    • Das sind konservative steinzeitliche Ansichten. Die Zustimmung zu derart homophoben und sexistischen Platitüden hat meiner Meinung nach keinerlei Berechtigung. Kein Kind unterliegt einer gestörten Entwicklung, wenn es bei Eltern des gleichen Geschlechtes aufwächst, genauso wie heterosexuelle Paare nicht prädestiniert dafür sind, ein gesundes Erziehungsumfeld darzustellen. Am wichtigsten ist es dem Kind das überholte Rollendenken, dem unsere Gesellschaft trotz Fortschritt immer noch unterliegt, gar nicht erst zu vermitteln damit selbst subtil praktizierter Sexismus und Homophobie vielleicht irgendwann nicht mehr selbstverständlicher Bestandteil des Alltags sind.

      Menschen, die behaupten Homosexualität sei eine Krankheit, sollten keine Kinder adoptieren dürfen, denn die Ausbreitung der Vorurteile und Lügen und ihre kritiklose Akzeptanz sind eine der Ursachen für die unterirdischen Zustände in anderen Ländern, in denen homosexuelle Menschen stets mit Übergriffen rechnen müssen.