Fliegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      mich hat grad die ganze Zeit eine Fliege genervt und hat sich auch immer auf den Glasrand gesetzt.
      Ich finde das sowas von eklig, dass ich das Glas in die Spüle getan habe und den Apfelsaft ausgekippt habe.
      Ich finde diese Tiere so ekelhaft und weiß echt nicht, wozu die gut sein sollen.
      Eben habe ich sie dann mit der Fliegenklatsche erwischt und die hatte am Ende des Körpers so ne weiße Beule, ob das wohl Eier waren?
      Naja und wenn ich mir dann vorstelle, sie sitzt in meinem Glas könnte ich das würgen kriegen auf deutsch gesagt.

      Kennt jemand diese Abneigung?

      Liebe Grüße,
      Zero :)

      Bevor Du urteilen willst über mich oder mein Leben,
      ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
      durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
      fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freude.

      Durchlaufe die Jahre, die ich ging,
      stolpere über jeden Stein, über den ich gestolpert bin,
      stehe immer wieder auf und gehe genau die selbe Strecke weiter,
      genau wie ich es tat. - Und erst dann kannst Du urteilen!

      (Autor unbekannt...) :)

    • Hey Zero,

      gegen kleine Fliegen habe ich nichts. Aber die dicken, großen Dinger finde ich super ekelhaft. Auch die Grünen an den Biotonnen sind furchtbar.
      Noch schlimmer finde ich aber Falter.

      Liebe Grüße,
      Mia.
      Das Tier entwindet dem Herrn die Peitsche und peitscht sich selbst, um Herr zu werden und weiß nicht, daß das nur eine Phantasie ist, erzeugt durch einen neuen Knoten im Peitschenriemen des Herrn.

      Franz Kafka
      (1883 - 1924)
    • Klar sind sie nervig, aber wie jedes tier oder jede pflanze auf der Welt, teil eines Ökosystems und daher wichtig.

      • Sie sind ein Glied in der Nahrungskette. Fliegen Leben ca sechs Wochen, die größte Lebensdauer haben die Fliegenlarven, die sich von unseren Abfällen, organischer Natur ernähren, dadurch sind sie nützliche Kompostierhelfer.
      • Die fertige Fliege dient als Nahrungsquelle für Insektenfresser
      • Manche Fliegenarten sind auch für die Pollenverbreitung verantwortlich.
      • Ausserdem fres*en (ist zensiert ^^) sie Aasreste und sorgen nicht für die Verbreitung, sondern auch für die Verhinderung von Krankheiten.


      Bitteschön ;)
    • Voll lustig zu lesen, dein Eintrag Zero :)

      Mit den Fliegen gings mir letzte Woche auch mal ganz schlimm.
      Es wurden immer mehr und an einem Tag hatte ich dann 7 oder 8 Erschlagen und dann hats mir gereicht.
      Ich findse zwar nicht sonderlich eklig, aber dieses "surren" und "brummen" wennse umherfliegen und beim Schlafen immer mitten im Gesicht landen mag ich gaaar nicht.

      Hab zwischenzeitlich mal so ein klebriges Fliegenkörderband aufgehängt. Ich dachte, ob da wohl eine ran geht. Denkste, das blöde Dinge saß 3 Tage immer nur ganz unten, an der "nichtklebrigen" Stelle und hat sich wohl prächtig amüsiert. Den Fliegenköder habe ich nun weggeschmissen, nützte mir eh nichts, wobei ich es aus anderen Haushalten teilweise als Wundermittel kenne, nun ja.. :nachdenklich

      Aber wie @Danebenleben schon gechrieben hatte, es gehört wohl zu unserer Natur dazu. Fres*en und gefressen werden. Hab seit langer Zeit auch eine dicke, große Spinne vor meinem Fenster hängen, und die wird sich freuen, wenn ich abends das Fenster gekippt habe und dann die Mücken durch ihr Netz schwirren. :spinne:
      Wollte die Spinne zuerst gar nicht haben, aber nun dulde ich sie ^^
      ~Durch dich bekommt mein Leben Farbe und ich bin bereit diese anzunehmen~