Religionen und Glaube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hm, wie es schon heißt, glaube. das wissen welches man nicht hat an etwas binden was man glaubt und nicht weiß. dinge welche man nicht greifen kann und annimmt sie seien so wie in der vorstellung - und von überliferungen. egal wie viele jahre und man war nicht dabei.
      habe damals zugestimmt meine konfirmation abzubrechen als ich nach vielen vielen fragen selbst gefragt wurde an was ich glaube - an mich selbst.
      jeden bleibt es selbst überlassen an was er glaubt - es ist nur wichtig das man dabei niemanden anderes schadet. Deus lo Vult ist ein gutes beispiel.

      bin aber an weiteren antworten sehr interessiert.

      wenn etwas offen steht ist es nunmal ungeklärt und somit ist die "absicht" nicht gewiss.
      warten und hoffen das man nicht in den falschen bus steigt - aber was ist schon falsch