Wie kommt ihr mit eurer (Sport-)Mannschaft klar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie kommt ihr mit eurer (Sport-)Mannschaft klar?

      Hej liebes Forum :)

      Ich spiele jetzt schon ziemlich lange Fußball (seit meinem 6. Lebensjahr) und nach zweijähriger Pause auch wieder, seit jetzt ein bisschen mehr wie ein Jahr, im Verein.
      Ich spiele sehr gerne Fußball und habe mich immer sehr aufs Training (trainiere 2 mal die Woche)gefreut und auf die Spiele.
      Jetzt habe ich aber immer öfters Kummer vor dem Training und bin auch schon des Öfteren mal nicht hin gegangen. Einfach weil ich gemerkt habe, dass ich irgendwie nicht rein komme ins Team. Bin eigentlich sehr gesprächig aber auch ein bisschen ruhig. Ich würde sagen, dass ich kein kontaktscheuer Mensch bin.

      Habt ihr das auch schon gehabt, dass ihr in ein Team nicht reingekommen seid?

      Dann habe ich mir überlegt, dass es vielleicht einfach an meiner Art liegt, weil ich eben manchmal schon sehr ruhig bin. Aber hab halt immer öfter selbstzweifel, ob es der richtige Sport ist für mich.

      Weiß nicht vielleicht ist es für mich auch die falsche Mannschaft. Weil das habe ich auch schon des Öfteren überlegt. Ob ich nicht einfach die Mannschaft wechseln sollte.

      Dann kommt dazu, dass meine Knie kaputt sind und ich oft nicht so trainieren kann, wie ich gern würde. Was mich dann auch frustriert. Habe auch schon Kniebandagen und alles aber trotzdem wird es nicht besser.

      Bin einfach jedes Mal total deprimiert und in einem Zwiespalt, ob ich ins Training gehen soll oder nicht. Krirgendwie mittlerweile sogar schon Magenkrämpfe vorm Training. Und die Mannschaft ist sehr nett.

      Hattet ihr das auch schon mal?

      Bin auf eure Antworten gespannt.

      Traumschaf :)
      Ich laufe so lange auf meinen Füßen bis sie mich nicht mehr tragen können.
    • Hoi Traumschaf,


      trainiere seit meinem 6 Lebensjahr im Schwimmverein mit den Leuten seit meinem 11 Lebensjahr. Wo sie gemerkt haben (gesehen) was los ist haben sie sich fast alle abgewandet von mir.

      Knie Verletzungen kann ich ein Lied von singen bei mir sind beide operiert (Kreuzband und Meniskus). Aber ich kann nicht ohne Sport und deswegen habe ich mir einen komplett neuen Verein gesucht. Der nichts mit Rettung zu tun hat, damit ich den Leuten nicht plötzlich auf einem Wettkampf begegnen muss.

      In der Volleyball Mannschaft bin ich sehr gut aufgenommen worden, aber darf noch nicht mittrainieren muss noch warten bis die Korbschenkel Fraktur zusammen gewachsen ist.

      Da ich auch im ausland war und dort wurde ich auch herzlich empfangen. Habe mit denen immer noch Kontakt. Obwohl ich in grossen Gruppen sehr ruhig bin und nur dann auftauen wenn es kleine Gruppen von einer bis drei Personen sind.


      Gruss Nadine
      :eiskristalle: :regen 2: :sonne:
    • Hej Nadine,

      vielen Dank für deine Antwort.

      Wie lange hast du mit den Leuten zusammen trainiert bis sie angegangen haben dich zu meiden?

      Oh je du Arme.. klingt nicht gut mit deinen Knien. Wann hast du angefangen dich nach einem anderen Verein umzuschauen?

      Das mit dem Sport geht mir auch so ich brauche den Sport einfach. Und jetzt geht's dir besser wo du im neuen Schwimmverein bist?
      Wie geht die Volleyballmannschaft um mit deiner Erkrankung? Schade das du noch nicht mittrainieren darfst. Hoffe fûr dich das das bald geht. Machst du parallel zum Schwimmen das Volleyballspielen?

      Große Gruppen sind auch nicht so meins und bin dann auch sehr ruhig. Habe so meine 2 bzw 3 Leute mit denen ich gut klar komme, die mich so nehmen, wie ich bin und die mich nicht auf meine Narben reduzieren.

      Danke für deine Antwort. :)

      Gruß Laura
      Ich laufe so lange auf meinen Füßen bis sie mich nicht mehr tragen können.
    • Hoi Laura,

      mit den Leuten seit gut 10 Jahren. Ein paar kannte ich aber auch schon vorher.

      Ziemlich schnell als sie anfingen mich von gemeinsamen Aktivitäten aus zu schliessen.

      Trainiert habe ich mit den Leuten noch nicht, warte noch auf einen Termin für ein Probetraining. Durch die Verletztung musste ich lange pausieren.
      Die geht super damit um, fragen schon nach wann ich wieder da bin zum Training. Ja Dienstag und Donnerstag Volleyball und die anderen Drei Tage schwimmen.
      Das wäre meine Trainingszeiten wenn ich es von der Arbeit und von meinen Verletzungen schaffe.

      Wenn die Leute dich auf deine Narben reduzieren, sind es nicht die richtigen. Bei der Arbeit und beim Sport verstecke ich sie auch nicht (geht auch etwas schlecht) aber im neuen Verein habe ich bis jetzt noch keine negativen Erfahrungen gemacht.


      LG Nadine
      :eiskristalle: :regen 2: :sonne:
    • Hallo Nadine,

      das ist eine lange Zeit. Hast du mit ihnen trotzdem noch Kontakt oder ist der Kontakt dann ganz abgebrochen?

      Das klingt echt gut. Klingt nach einer netten Mannschaft.

      Von den Leute, die mich auf meine Narben reduzieren, habe ich mich mittlerweile getrennt. Auf der Arbeit trage ich meistens Langarm und immer Sommer, je nach dem auch mal T-Shirt. Aber auf der Arbeit doch eher selten. Im Sport trage ich allerdings immer. Drücke dir die Daumen, dass es bleibt.

      Gestern wollte ich eigentlich ins Training gehen bin dann aber doch nicht gegangen. Will aber auf jeden Fall morgen gehen, so ist zumindest mein Vorhaben.


      LG Laura
      Ich laufe so lange auf meinen Füßen bis sie mich nicht mehr tragen können.
    • Hoi Laura,


      habe keinen Kontakt mehr. Ich weiss dadurch wer wirklich meine Freunde sind, die egal was passiert zu mir halten. Es sind nicht viele aber die, die halte ich auch fest und vor den muss ich mich nicht verstecken.


      Auf der Arbeit weiss es jeder und bei 35 Grad LKW zu laden im Langarm ist nicht wirklich vorteilhaft. Deswegen trage ich dem Wetter angepasste Kleidung. Wenn mich jemand drauf anspricht. Kommen die Narben von der Arbeit. Da ist es doch vom Vorteil Gärtnerin zu sein und keinen Bürojob zu haben.

      Mach das geh ins Training, denke du wirst es nicht bereuen. Power dich mal richtig aus, dass hat mir auch immer sehr geholfen bzw hilft mir immer noch. Fahre deswegen auch jeden Tag mit dem Bike zur Arbeit und definitiv nicht gemütlich.


      Lg Nadine
      :eiskristalle: :regen 2: :sonne: