Bundeswehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      ich hab da mal eine Frage und hoffe jemand kann mir die beantworten und zwar bin ich zurzeit im 2. Ausbildungsjahr und entweder liegt esam Beruf oder an meinem Arbeitgeber aber mir gefällt es auf der Arbeitüberhaupt nicht.
      Deswegen hab ich jetzt folgende Möglichkeiten:
      InformationstechnischerAssistent(ITA): ist eine Schulische Ausbildung geht 3 oder 4 Jahre danachhätte ich mein Fachabitur bzw. nach dem 4. Jahr das voll Abi.

      Chemisch technischer Assistent(CTA): ungefähr das gleiche wie ITA nur halt mitSchwerpunkt auf Chemie.

      Bundeswehr: Könnteentweder ab nächstes Jahr schon beginnen aber werde da wahrscheinlich noch inTherapie sein. Dann besteht auch die Möglichkeit mit dem Fachabitur dortanzufangen da wär dann der Vorteil das ich sofort einen höheren rang hätte.

      Soviel erstmal dazu mein Problem ist nun ich weiß mittlerweile einfach nichtmehr was ich in Zukunft machen kann oder möchte. Ich dachte immer der IT Bereich ist fürmich das Richtige, aber scheinbar ist es das nicht oder zumindest die falsche Firmaund zur Bundeswehr zu gehen war auch immer eine alternative für mich nun ist nur die Frageob die Bundeswehr überhaupt Leute mit BPS aufnimmt. Ich hoffe sehr dass mirjemand hier darauf eine Antwort geben kann

      ich bedank mich schon mal im Voraus für jeden hilfreichen Beitrag undwünsche euch einen schönen Tag. :)


    • huhu
      Hast du schon mit einem Wehrdienst beauftragten gesprochen? Die können dir sagen ob das geht mit bps. Mir hat man damals gesagt das so lange man stabil ist es kein Problem darstellt. Was möchtest du den bei der Bundeswehr machen? Es kommt nämlich auch darauf an welche Ausbildung du machen magst. In auslandeinsätze zu würden die dich vermutlich nicht lassen(z.B.).
    • Also ich würde gerne als Feldwebel im truppendienst oder in der Luftwaffe arbeiten, da wären allerdings auslandseinsätze möglich.
      Den wehrdienstbeauftragten werde ich dann mal fragen aber ich denke bevor ich das mache, sollte ich zumindest die Stationären therapien durch haben um dafür dann auch bereit zu sein. aufjedenfall vielen dank für die antwort:)
    • Hallo Pascalx,

      wie sieht es denn aktuell bei dir aus? Hast du inzwischen schon mit einem Wehrdienstbeauftragten einen Termin vereinbart, oder bist du gerade eher mit deinen Gedanken in Richtung Chemie und Informatik?

      Grundsätzlich ist die Sache mit der Bundeswehr gar nicht übel. Aber wichtig währe wohl, ehe du über weitere Schritte nachdenkst, deine Tauglichkeit für den Bund prüfen zu lassen. Nun ich weiß aktuell gar nicht mehr wie das abläuft, da der Pflicht-Wehrdienst seit 2011 nicht mehr besteht, könnte mir aber vorstellen, dass gerne neue Leute aufgenommen werden. Die Kriterien für eine längere Aufnahme über mehrere Jahre sind gar nicht so dolle. Also mit Allergien und leichten körperlichen Beschwerden etc. gab es eig. nie Probleme. Auch die Aufnahmetest sind im allgemeinen mit durchschnittlicher Fitness und ein wenig Menschenverstand zu bewältigen. Mein Bruder überlegt auch ein Studium bei der Bundeswehr zu machen, und ich sagte ihm, dass sowas grundsätzlich nicht verkehrt sein kann. Gute ärztliche Versorgung in jeder Kaserne in ganz Deutschland, gleich zu Beginn ein ziemlich hohes Gehalt usw. Wenn man jung ist, nicht unbedingt stark an die Familie gebunden ist, kann sowas ein richtiges Abenteuer werden, mit vielen neuen Lebenserfahrungen, etwaigen Lehrgängen (je nach dem welcher Truppe du angehörst), und bei einer verpflichtenden Zeit von 12 Jahren, was dann die Zeit mit Studium wäre, würden dir nach meinem letzten Stand (2010) mindestens vier Auslandseinsätze bevorstehen. Der höchste Dienstgrad, mit welchem du dann sofort einsteigen könntest, wäre dann der Stabsunteroffizier mit dem Zusatz Feldwebelanwärter. Nach ein paar Lehrgängen steigst du dann automatisch in deinem Dienstgrad auf etc.

      Aber mach dich lieber nochmal bei nem Fachmann schlau, weil ich mir vorstellen könnte, dass die ihr System beim Bund ein wenig umgekrempelt haben.

      Viele Grüße
      ~Durch dich bekommt mein Leben Farbe und ich bin bereit diese anzunehmen~