SVV - Ausbildung/Beruf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SVV - Ausbildung/Beruf

      Hey :)


      Ich habe eine Frage, wie geht ihr mit svv in der Ausbildung/Beruf um?
      Ich arbeite im Krankenhaus als GuK und habe mich durch erhöhten Stress wieder nicht vom svv distanzieren können. Mein rechter Arm ist jetzt betroffen, bin krank geschrieben noch die nächste Woche und was dann? Meine Kollegen haben alte Narben gesehen, aber diese sind 'neu/frisch'.
      Habt ihr da einen Tipp für mich? Bin Auszubildende im 3.Lj.

      Langärmlig tragen geht nicht, Pflaster auch nicht,... eigentlich möchte ich da auch gar nicht die Aufmerksamkeit hinlenken, bin sehr verunsichert.

      Danke für eure Ratschläge :)
    • Hi Toeto

      Spontan fallen mir nur Armbänder ein oder du könntest ein Muster mit einem schwarzen Stift auf den Arm zeichnen, sozusagen ein Fake-Tattoo (geqwdsj88c1.jpg). Aber vielleicht schadet die Farbe deinen Narben und lässt dein Verheilungsprozess verlangsamen. Das Blöde daran ist, dass man dann auch mehr auf deinen Arm achtet, allerdings nicht auf die Narben aber auf die Farbe. Die Armbänder wären die einfachere Lösung, aber es kommt darauf an, wo du deine Narben hast, kannst ja nicht den ganzen Arm "einplfastern" ;)

      Gute Besserung
      Katrin :)
      Mein Mund lächelt, meine Augen nicht, geschweige denn meine Seele.
    • Vielen Dank für deine Antwort und Tipp :))

      Das doofe ist blos, man darf ja im medizinischen Bereich nichts an den Armen tragen (Schmuck etc. aufgrund von Keimen)
      Kann mich ja nicht die ganze zeit Krankschreiben lassen, bis die verheilt sind. Doofe Situation.

      Das Tattoo ist wirklich hübsch, gefällt mir ^^
    • Wie genau haben deine Kollegen denn auf deine alten Narben reagiert? Klar, Krankschreiben ist keine Lösung für die Ewigkeit und verstecken geht wohl auch nicht. Da hilft wohl nur die radikale Akzeptanz dir zu sagen so war es nun einmal es ist jetzt Teil von dir. Versuche es zu akzeptieren und dich davon in Zukunft zu distanzieren, zum Einen weil es nicht gut ist und es auch anderen Möglichkeiten zum Spannungsabbau gibt, zum Anderen weil du dir dann solche Fragen nicht mehr stellen musst.

      Alles Gute und liebe Grüße,
      Smile